Dokumente - Bedürfnisse

 

 

Für einen Erwerb von Schußwaffen muss ein Antragsteller sein Bedürfnis nachweisen. Das Bedürfnisse sind für die Sportschützen in § 8 des Waffengesetzes geregelt.

 

Die „Grüne Waffenbesitzkarte“ wird nach § 10 Waffengesetz erteilt. Für Sportschützen in Verbindung eines nach § 15 Waffengesetz anerkannten Verbandes (hier der Landesschützenverband Mecklenburg-Vorpommern) in Verbindung mit § 14 Waffengesetz. Auf Grüne WBK können mehrschüssige Pistolen und Revolver (auch Kleinkaliber), halbautomatische Langwaffen wie Selbstladebüchsen und Selbstladeflinten sowie Repetierflinten erworben werden. Jede Waffe muss einzeln bei der zuständigen Behörde beantragt werden. Die Erwerbserlaubnis für die beantragte Waffe wird dann als "Voreintrag" in die WBK eingetragen. Innerhalb eines Jahres muss die beantragte Waffe dann erworben werden, sonst verfällt der Voreintrag. Eine Ausnahme gilt für Jäger als Inhaber eines gültigen Jahresjagdscheines. Diese Jäger dürfen Langwaffen nach § 13 Abs. 3 Waffengesetz ohne Genehmigung erwerben und müssen diese Waffen lediglich innerhalb von 14 Tagen anmelden. Das Regelbedürfnis für Waffen der grünen WBK umfasst zwei mehrschüssige Kurzwaffen und drei halbautomatische Gewehre. Für dieses "Grundkontingent" genügt die regelmäßige Teilnahme am Schießtraining. Der Begriff "regelmäßig" ist vom Gesetzgeber nicht genau definiert, die Auslegung ist eine Ermessensfrage der Landesverbände. Im Entwurf der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum WaffG werden 18 Trainingseinheiten pro Jahr angesetzt. Sollte die Verwaltungsvorschrift irgendwann vom Bundesrat beschlossen werden, beträgt die Anzahl der geforderten Trainingseinheiten bundeseinheitlich 18x pro Jahr, also 1 - 2x pro Monat. (Quelle: Wikipedia)



Die „Gelbe Waffenbesitzkarte“ wird für Sportschützen eines nach § 15 Waffengesetz anerkannten Verbandes (hier der Landesschützenverband Mecklenburg-Vorpommern) nach § 14 Abs. 4 Waffengesetz erteilt. Inhaber einer solchen Waffenbesitzkarte dürfen Einzellader mit glatten und gezogenen Läufen, Repetierlangwaffen mit gezogenen Läufen, einläufige Einzellader-Kurzwaffen für Patronenmunition und mehrschüssige Kurz- und Langwaffen mit Zündhütchenzündung erwerben. Die Anzahl der zu erwerbenden Waffen ist nicht beschränkt, es können aber nur zwei Waffen je Halbjahr erworben werden. Der Erwerb muss lediglich innerhalb von 14 Tagen angemeldet werden. (Quelle: Wikipedia)

 

 

Hier finden Sie alle Dokumente zu Bedürfnissen:

 

 

Adobe PDF Hinweise zur Bedürfnisbestätigung

 

Adobe PDF Bedürfnisbestätigung zum Erwerb einer Schusswaffe

 

Adobe PDF Fortbestehen des Bürfnisses

 

Adobe PDF Bedürfnis dritte und weitere Kurzwaffe

 

Adobe PDF Transport von Waffen